5 Trends in der Automobilindustrie, die das Pedal auf Metall stellen werden

Image result for car

Es ist ein neues technologisches Jahrzehnt angebrochen, und die Unternehmen stellen sich darauf ein, mit den aufkommenden Trends und den sich entwickelnden Benutzeranforderungen dieser Ära Schritt zu halten. Branchenriesen behaupten, ihre Strategien in Kraft gesetzt zu haben, um etwaige Risiken aus dem Jahr 2013 abzumildern. Aber sind wirklich alle Branchen bereit?

Ab März 2013 hat die US-Automobilindustrie einen Umsatz von 3.689.089 verzeichnet, aber wird das Tempo während des gesamten Zeitraums beibehalten? Sind Mobilitätsunternehmen auf das nächste Jahrzehnt vorbereitet? Um dies festzustellen, müssen die Autohersteller die aufkommenden Trends der Branche im Auge behalten und in ihre Geschäftsmodelle übernehmen. Hier sind 5 wichtige Trends, auf die jedes Mobilitätsunternehmen bei der Strategieplanung für das kommende Geschäftsjahr achten muss.

Die Regierungen werden die Notwendigkeit eines sichereren und saubereren Verkehrs regeln. In Bezug auf die Sicherheit der individuellen Mobilität konzentrieren sich die Regierungen derzeit auf drei Kernbereiche: Umweltverträglichkeit, Ressourcenschonung und Sicherheit. Dies wird die Erstausrüster (OEMs) dazu veranlassen, ein breit gefächertes Angebot an sichereren und saubereren Fahrzeugen, insbesondere emissionsfreien Transporten, anzubieten. Währenddessen werden die Verbraucher ihre Kaufentscheidungen für Fahrzeuge anhand der ihnen zur Verfügung stehenden Strafen und Anreize abwägen.

Neue Player werden Fuß in die Automobilbranche setzen. Die sich wandelnden Bedürfnisse der Verbraucher, die Einführung von IT-Lösungen für die Automobilindustrie und die fortschreitende Technologie haben neuen Marktteilnehmern den Weg geebnet, den Fuß auf den Mobilitätsmarkt zu setzen. Sogar Nicht-Automobilunternehmen erbringen Dienste wie Mobilitätsintegration, Carsharing und Black-Box-Versicherung auf der Grundlage der Nutzung, wobei die Prämiengrenze auf der Grundlage der Integration von Elektrofahrzeugen, der Echtzeitbewertung der Fahrleistung und fortschrittlicher Auto-Unterhaltungssysteme festgelegt wird. Die Entwicklung dieser neuen Geschäftsmodelle wird es den neuen Akteuren ermöglichen, ein integraler Bestandteil der traditionellen automobilen Wertschöpfungskette zu werden.

Automotive-Marketing wird durch Social-Media-Initiativen einen Vorsprung erhalten. Die Marketing-Trends in der Automobilindustrie haben sich stark verändert. Durch die Präsentation eines glänzenden Autos in einem 30-Sekunden-Slot sind die Marketingmittel sozialer geworden. In letzter Zeit haben die Verbraucher gründliche Nachforschungen angestellt, bevor sie entschieden haben, in welches Fahrzeug sie investieren sollen. Social-Media-Plattformen haben den Zugang zu einer Vielzahl von Informationen erleichtert, einschließlich der Wahrnehmungen und Meinungen anderer Verbraucher. Käufer verlassen sich auf Bewertungen, die sie von einflussreichen Blogs und Websites, anderen Verbrauchern und Nachrichtenquellen erhalten, auf die die Mobilitätsunternehmen keine Kontrolle ausüben können. Gleichzeitig nutzen OEMs soziale Plattformen, um eine engere Bindung an die Verbraucher aufzubauen. Sie passen sich dem Paradigmenwechsel an und nutzen ihn, um ihre Produkte einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

OEMs werden sich darauf freuen, ihre Portfolios zu rationalisieren. Nach dem Überleben des Rezessions-Blues werden die meisten OEMs ihren Fokus von Volumen auf Nachhaltigkeit und Gewinn verlagern. Aufstrebende OEMs werden voraussichtlich so bald wie möglich aufsteigen, indem sie entweder auf ihrem Heimatmarkt akquirieren oder die Industrienationen im Auge behalten, um eine globale Präsenz aufzubauen.

Die Globalisierung des Sektors wird zu neuen Risiken führen. Die Globalisierung ebnet den Weg für neue Risiken und OEMs entwickeln kontinuierlich radikale Betriebsstrategien, um diese Risiken zu mindern. Unabhängig davon, ob es sich um die volatilen Rohstoffpreise und die ungleiche Verteilung von Angebot und Nachfrage handelt, oder um den Mangel an qualifizierten Arbeitskräften und die sich ändernden regulatorischen Preise, stehen die Automobilunternehmen hinsichtlich ihrer Globalisierungsbemühungen vor einem Realitätscheck. Im Zuge dieser Herausforderungen muss sich die Industrie auf die Umsetzung von Minderungsstrategien einstellen, um die Anpassung der Wertschöpfungskette zu vereinfachen. Die Implementierung von Automotive-Softwarelösungen wird als eine der Hauptlösungen für diese Herausforderungen angesehen.
Planung ist der Schlüssel zum Erfolg in den kommenden Zeiten. Die Automobilindustrie muss die sich entwickelnden Trends umsichtig untersuchen und ihre Geschäftsstrategien entsprechend vorbereiten.

Autoankauf Augsburg