Coole Rennen mit einer neuen Marke von Kfz-Schmierstoffen

Image result for car

Durch die Verringerung der Reibung zwischen Oberflächen, die sich verbinden, bilden Kfz-Schmierstoffe einen wesentlichen Film, der den Verschleiß verringert. Ständiger Kontakt zwischen zwei sich bewegenden Oberflächen kann eine enorme Wärmemenge erzeugen und Abrieb verursachen, der verringert werden muss, damit die Maschine ordnungsgemäß funktioniert. Schmierstoffe haben die Aufgabe, den Motor kühl und ruhig zu halten.

Neue Mischtechnologie

Kfz-Schmierstoffe werden ständig analysiert und verbessert, um die am besten geeigneten Mischungen für bestimmte Aufgaben zu finden. Schmierstoffe müssen im Wesentlichen einen hohen Siedepunkt und einen niedrigen Gefrierpunkt sowie thermische und hydraulische Stabilität aufweisen. Ebenso wichtig ist die Fähigkeit eines Schmiermittels, Wasser freizusetzen, Korrosion von Teilen zu verhindern und Oxidation zu widerstehen. Neue Mischtechnologien ermutigen zur Entwicklung von Formulierungen, die die Lebensdauer und Zuverlässigkeit der Maschinen erhöhen.

Der Viskositätsindex

Die Viskosität ist informell das Maß für die „Dicke“ einer Flüssigkeit. Öl ist dicker als Wasser, und Kfz-Schmierstoffe sind am besten, wenn der durch das Schmiermittel erzeugte Film eine starke Verschleißbarriere darstellt, ohne die Flüssigkeitsbewegung zwischen den Teilen zu verlieren. Die wichtigste Eigenschaft eines Schmiermittels ist seine Viskosität. Benzinmotorenöle überwinden beispielsweise die Grenzen anderer allgemeinerer Öle und wurden speziell entwickelt, um die Leistung von Personenkraftwagen zu verbessern, Schlamm zu minimieren und Oxidation zu verhindern.

Zündleistung

Fremdzündungs- und Selbstzündungsmotoren sind auf gut funktionierende Kfz-Schmierstoffe angewiesen. Eine sorgfältige Abwägung von Grundöl und zahlreichen zusammengemischten Additiven verspricht eine bessere Zündleistung. Abhängig von den Zündanforderungen des Motors sind diese Additive eine Mischung aus einer Reihe von Additivfamilien. Dazu gehören Antioxidantien, Detergenzien, Metalldeaktivatoren, Reibungsmodifikatoren, Antischaummittel und andere Additive, die die Zündleistung verbessern.

Zuverlässige Kfz-Schmierstoffe

Die Herausforderung für die Schmierstoffhersteller dieses Jahrhunderts besteht darin, ein immer größeres Spektrum an Schmierstofffunktionen zu verstehen. Die Schmierstoffindustrie verlangt nach ständigen Innovationen, um Mischungen für die strengsten Anforderungen herzustellen. Unternehmen mit starken Forschungs- und Entwicklungseinheiten sind die Vorreiter für neue Formulierungen zuverlässiger Kfz-Schmierstoffe.

Branchenanforderungen erfüllen

Die Automobilindustrie fordert eine hohe Wertschöpfung und Wirtschaftlichkeit. Die Formulierung von Kfz-Schmierstoffen anhand von Kundenerkenntnissen wird zu einem entscheidenden Prozess. Hersteller erhalten wichtige Informationen für die Entwicklung neuer Formulierungen und erkennen die wichtigste Rolle in der Wertschöpfungskette an. Durch die Verwendung von Additiven mit sehr feinen Partikeln – der Nano WS2-Technologie – wird sichergestellt, dass die Nachfrage der Industrie nach wirksamen Schmiermitteln durch fortschrittliche Forschung und Entwicklung gedeckt wird.

Schmierstoffe auswählen

Der Markt für Kfz-Schmierstoffe wird anspruchsvoller. Der Zugang zu einem sich ständig erweiternden Wissenskreis und die Möglichkeit, Produkte mit schlechterer Qualität freizulegen, treibt den Wunsch nach Perfektion in der Schmierstoffherstellung an. Ein Schwerpunkt liegt auf der Rolle von Antioxidantien bei der Reduzierung von Emissionen und der Verlängerung der Lebensdauer von Motoren durch Verlängerung der Lebensdauer von Schmiermitteln. Neue Motorenspezifikationen beeinflussen auch die Schmierstoffauswahl.

Autoankauf