Erfahren Sie, wie Sie eine Auto-und Kfz-Versicherung kaufen, ohne Ihr Budget zu brechen

Haben Sie sich jemals gefragt, warum verschiedene Autos Sie unterschiedliche Beträge für Kfz-Versicherungsprämien kosten? Warum kostet eine neue Corvette in der Autoversicherung monatlich 1.600 Dollar und ein älteres Buick Regal kostet nur 90 Dollar pro Monat? Die neuen Kfz-Versicherung Kosten im Vergleich zu den alten Kfz-Versicherung Kosten ist ein Thema, das Sie überprüfen müssen, bevor Sie ein Auto kaufen. Überprüfen Sie die Versicherungskosten vor dem Kauf und Sie werden nicht in eine finanzielle Falle geraten.

Neue Autos kosten aus drei Gründen mehr als alte Autos. Erstens kostet ein Autodiebstahl eines neuen und exotischen Autos viel mehr als der Autodiebstahl eines älteren und durchschnittlichen Autos. Dies liegt an dem großen Wertunterschied zwischen dem neuen Auto und dem alten Auto. Zum Beispiel ist eine neue Chevy Caprice viel teurer zu versichern als eine ältere Chevy Caprice. Es kostet einfach mehr Geld, ein neues, teures Auto zu ersetzen als ein älteres, billigeres Auto.

Zweitens sind die Kosten für die Reparatur eines neuen Autos viel mehr als die Kosten für die Reparatur eines alten Autos. Daher erhöht diese Tatsache auch Ihre Versicherungsprämienkosten für ein neues Auto. Zum Beispiel, wenn eine neue Chevy Caprice bei einem Unfall beschädigt wird, wird die Autowerkstatt Ihnen viel mehr Geld für Reparaturen als wenn das Thema Auto eine zehn Jahre alte Chevy Caprice wäre. Aus diesem Grund wird Ihr Versicherer Ihnen wegen dieser Reparaturkosten viel mehr Versicherungsprämien für ein neues Fahrzeug berechnen als ein älteres Fahrzeug.

Drittens, der Stil und die Art des Autos soll auch stark die Kosten der Kfz-Versicherungsprämien beeinflussen, die Ihre Kfz-Versicherung Ihnen in Rechnung stellen wird. Versicherungsgesellschaften verwenden versicherungsmathematische statistische Tabellen, die die vergangene Schadenerfahrung für bestimmte Arten und Arten von Autos zeigen. Sie verwenden diese Tabellen, um zu berechnen, welche Prämien ihren Kunden in der Zukunft berechnet werden. Statistische Tabellen zeigen diesen Versicherungsgesellschaften, dass Besitzer bestimmter Arten und Typen von Autos, wie Sportwagen, in riskantem Fahrverhalten als Besitzer von Autos von durchschnittlichem Typ und Stil fahren.

So zeigen statistische Tabellen von Versicherungsunternehmen, dass der Versicherer bei Sportwagen mehr Verluste erlitten hat als bei durchschnittlichen Autos. Das liegt daran, dass der Besitzer einer Corvette wahrscheinlich schneller und riskanter fahren wird als der Besitzer eines Toyota Camry. Bei dieser Geschwindigkeit und Risiko kommt auch mehr Verluste für die Versicherungsgesellschaften mit sich. Bei einem solchen Risiko- und Verlustanstieg muss die Versicherungsgesellschaft dann ihre Rendite erhöhen und mehr für Autoversicherungsprämien verlangen.

Ein anderes Beispiel dafür, wie der Typ und die Art des Fahrzeugs eine Versicherungsgesellschaft mit einem höheren Risiko darstellen können, sind Fahrzeuge im Offroad-Stil wie die Hummer-Fahrzeuglinie. Diese Fahrzeuge sind so ausgelegt, dass sie in der Offroad-Umgebung funktionieren. Sie sind mehr angehoben als normale Autos für die Unterwagenfreigabe. Zusätzlich haben sie auch Allradantrieb.

Mit solchen Gestaltungsmöglichkeiten zeigen die statistischen Tabellen, dass die Versicherungsgesellschaft mit diesen Arten von Autos mehr Verluste erlitten hat als normale Autos. Dies liegt daran, dass die Besitzer solcher Fahrzeuge in Geländefahrten fahren, die sowohl für das Fahrzeug als auch für den Fahrer riskant sind. In der Tat können einige Versicherungsunternehmen die Beitreibung solcher Schäden verweigern, wenn der Besitzer des versicherten Fahrzeugs bei riskanten Offroad-Fahrten beschädigt wurde. Mit einem höheren Risiko erhöht die Versicherungsgesellschaft die Rendite und damit die Autoversicherungsprämien. Jetzt, wo Sie wissen, dass bestimmte Stile und Arten von Autos mehr zu versichern als andere kosten, müssen Sie schlau sein, welche Art von Fahrzeug Sie kaufen werden.

Anstatt zu raten, was Sie glauben, die Versicherungskosten eines Fahrzeugs sind, rufen Sie Ihre Kfz-Versicherung und fragen Sie Ihren Versicherungsvertreter für eine kostenlose Kfz-Versicherung Angebot für die genaue Art von Fahrzeug, das Sie kaufen möchten. Sie können eine definitive Antwort auf Ihre Frage erhalten, ob Sie sich sowohl das Auto als auch die Versicherungsprämien leisten können, die Sie benötigen, um Ihr Auto gegen versicherte Schäden abzudecken.

Die Zeit für eine solche Beurteilung ist nicht nach dem Kauf eines Fahrzeugs. Zu diesem Zeitpunkt ist es zu spät. Die Zeit, um eine solche Beurteilung zu machen ist weit vor dem Kauf eines Autos. Sie möchten auf jeden Fall sowohl Kfz-Zahlungen als auch Versicherungsprämien leisten können. Holen Sie sich ein kostenloses Auto-Versicherung Angebot im Voraus und vermeiden Sie finanzielle Probleme.

www.dein-auto-ankauf.de/wuppertal/